Haaranalyse

Abstinenzbeleg über Haaranalyse

Im Rahmen einer Kooperation können wir auch diesen Teilbereich für Sie abdecken: Ihre Haarproben werden an einem verabredeten Termin durch medizinisches Fachpersonal in unseren Räumlichkeiten in Remagen genommen und an ein anerkanntes und akkreditiertes Labor geschickt. Das Ergebnis liegt meist schon innerhalb von 2 Wochen vor.

Wann wird eine Haaranalyse notwendig?

Wer bei einer Alkohol- oder Drogenfahrt erwischt wurde, verliert unter Umständen die Fahrerlaubnis. Um diese wiederzuerlangen, muss er eine positive MPU vorweisen und bei dieser den Nachweis für seine Drogen- oder Alkoholabstinenz erbringen. Dies kann beispielsweise mittels Haaranalyse erfolgen.

Informationen zur Haaranalyse:

Haare sind nicht nur Teil der persönlichen Optik und Ausdrucksweise. Im Bereich der Laboranalyse bringen Haare den Vorteil mit, ein langfristiges Gedächtnis zu haben.
So lassen sich Drogen oder Alkohol  auch für weit zurückliegende Zeiträume nachweisen. Insbesondere zur Vorlage bei einer MPU ist die Haaranalyse ein bewährtes Messverfahren. Da sich Haare sehr gut als Probematerial eignen, ist die Analyse hier deutlich einfacher in der Umsetzung als die des Urins.

Was wird bei einer Haaranalyse untersucht?

Für die Analyse wird dem Probanden ein Haarbüschel von maximal 3-6 cm Länge abgeschnitten und im zertifizierten Labor darauf untersucht, ob der Proband Alkohol bzw. Drogen zu sich genommen hat.

Wir bieten für folgende Einsatzbereiche zertifizierte Haaranalysen an:

  • Abstinenzkontrolle: Haaranalysen-Fahreignung (Drogen, Alkohol)
  • Analyse für private Zwecke: Haaranalysen
  • Arbeitsplatzkontrollen: Haaranalysen-Fahreignung (Drogen, Alkohol)
  • MPU: Abstinenznachweis im Rahmen der Fahrerlaubnis

Diese Abstinenzbelege sind nicht an eine Vorbereitung bei uns geknüpft, sondern werden davon unabhängig angeboten. Rufen Sie uns gerne an, wir besprechen die weitere Vorgehensweise. Mehr Infos finden Sie auf www.haaranalyse-rhein-ahr.de.