MPU Rhein-Ahr

Sie haben Ihren Führerschein verloren und die Behörde hat eine MPU angeordnet?

Sie haben ein Schreiben Ihrer Fahrerlaubnisbehörde erhalten. Hieraus werden Sie aufgefordert, vor Neuerteilung Ihrer Fahrerlaubnis, ein Gutachten über eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) vorzulegen.

Bestehen berechtigte Zweifel an der Eignung eines Betroffenen zum Führen von Kraftfahrzeugen, kann die Fahrerlaubnisbehörde zur Feststellung seiner Eignung die Vorlage eines Gutachtens über eine MPU anordnen.

Was sind die Gründe die zu einer Anordnung einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung führen:

  • Die Teilnahme am Straßenverkehr unter dem Einfluss von Alkohol und / oder Drogen
  • Die Überschreitung der erlaubten Punktegrenze nach dem Fahreignungsregisters
  • Durch Krankheiten oder andere Beeinträchtigungen beeinflusstes Fahrverhalten
  • Geistige Einschränkungen
  • Straftaten

Ihr Ziel ist es, die MPU erfolgreich zu bestehen, und Ihre Fahrerlaubnis zurückzubekommen. Dann sollten Sie jetzt zum Telefon greifen und einen kostenlosen ersten Beratungs-Termin vereinbaren. So können Sie sich über Ablauf, Inhalte einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) und über Möglichkeiten der Abstinenz-Nachweise informieren.

Folgende Leistungen können wir für Sie erbringen:

  • MPU-Beratung und MPU-Coaching zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis (MPU-Vorbereitung)
  • Haaranalysen im Sinne von Abstinenzbelegen nach DIN ISO 17025 für forensische Zwecke und bietet entsprechende rechtssichere Abstinenzkontrollnachweise (gerichtsverwertbare) an.
  • Sonstige Beratung und Coaching nach Aufforderung der Führerscheinstelle, dem Jugendamt oder Gerichten. (Bitte Schreiben mitbringen)
  • Üben von Leistungstests
  • Vorbereitung auf die Psychologische Fahrverhaltensbeobachtung (bei Bedarf)